Haus der Diakonie

Haus der Diakonie mit breitem Hilfsangebot.

Unsere Kooperationsgemeinden

Bewahrung der Schöpfung...

...ist ein zentraler Auftrag an uns Christen. In der Aktion "Grüner Gockel"    und mit der Installation einer Fotovoltaikanlage ( Stromerzeugung seit September 2007: 320.000 kWh ) wird dieses Thema aufgegriffen und umgesetzt. Über Einzelheiten informiert unser Umweltbericht .

Leitbild

Unser Spendenkonto

Prot. Verwaltungszweck-verband Speyer-Germersheim / Sparkasse Vorderpfalz / IBAN DE94 545500100240500405 BIC: LUHSDE6AXXX Verwendungszweck: Limburgerhof-Gemeindearbeit oder Ihre konkrete Spendenabsicht

Losung

Losung für Samstag, 21. Oktober 2017
Herr, wes soll ich mich trösten? Ich hoffe auf dich.
Psalm 39,8

Jesus sprach zu der kranken Frau:  Meine Tochter, dein Glaube hat dir geholfen. Geh hin in Frieden!
Lukas 8,48

© Evangelische Brüder-Unität

Aktuelles

Nachrichten aus der Gemeinde

Zweiter Platz beim Fußball-Konfi-Cup

Beim Fußball-Konfi-Cup des Kirchenbezirks Speyer wurde unser Team unter großem Engagement von Matthias Deubel trainiert. Bis zum letzten Spiel wurden die Chancen gewahrt. Schließlich wurde hinter Römerberg ein hervorragender...[mehr]


Rückblick auf die Ökum. Kirchenmeile

Am 9. September hatten die Protestantische, Katholische und Mennonitische Gemeine wieder zur "Ökumenischen Kirchenmeile" entlang der Kirchenstraße eingeladen. Von diesem besonderen Ereignis vermitteln die Bilder einen...[mehr]


Unsere Gemeindebriefe

2017: Nr. 1 / Nr. 2 / Nr. 3 / Nr. 4

2016: Nr. 1 / Nr. 2 / Nr. 3 / Nr. 4

2015: Nr. 1 / Nr. 2 / Nr. 3 / Nr. 4

2014: Nr. 1  / Nr. 2 / Nr. 3 / Nr. 4

2013: Nr. 1 / Nr.2 nicht im Download / Nr. 3 / Nr. 4

2012: Nr. 1 / Nr. 2 / Nr. 3 / Nr. 4

2011: Nr. 1 / Nr. 2 / Nr. 3 / Nr.4

2010: Nr. 2 / Nr. 3 / Nr. 4

Ökumenische Kirchenmeile

Am Samstag, den 9. September 2017, begingen die Protestantischen, Katholischen und Mennonitischen Kirchengemeinden eine "Ökumenische Kirchenmeile". Entlang der gesperrten Kirchenstraße stellten die Gruppen, Kreise, Vereine und Verbände der Gemeinden ihre Arbeit dar und boten verschiedenste Delikatessen an. Umrahmt wurde der Nachmittag von verschiedensten Darbietungen. Das Motto "Vielfalt feiern" zeigte, dass wir uns als Christen in Limburgerhof in unserem christlichen Glauben ergänzen und gemeinsam das Leben der Bürgerschaft mitgestalten.

(Bilder: (c) Buschbacher, Grimm, Ulrich)

Beginn der Kirchenmeile
Bürgerbus
Anfangsandacht
Anfangsandacht
Anfangsandacht
Empfang zum Turmmodell
Getränkestand Presbyterium
Chronik Prot. Kirche
Diakonisches Werk Suchtberatung
Kinder-Garten im DBH
Kinder-Garten im DBH
Kinder-Garten im DBH
Bastelkreis
Bücherflohmarkt
Eine-Welt-Stand
Kultur im Capitol
Weltgebetstag
Mennoniten
Blick auf die Kirchenmeile
Caritas-Altenzentrum
Spendenlauf
Spendenlauf
Ökum. Sozialstation Limburgerhof e.V.
Pflegestützpunkt
Blick auf die Kirchenmeile
Basteln für Kinder
kfd
Sitztanz
DJK
Line Dance
Line Dance
Spiele Montessori Kindergarten
Förderverein Montessori-Kita
Gemeindeausschuss Getränke
Kolping-Familie
Blick auf die Kirchenmeile
"Selbsthilfe-Gruppe"
"Selbsthilfe-Gruppe"
"Selbsthilfe-Gruppe"
Ökum. Schlussgottesdienst
Ökum. Schlussgottesdienst
Ökum. Schlussgottesdienst
Abbau

Geschmackssache Kirchturm-Küche - Rezepte und ihre Geschichten

Ein ganzes Jahr lang war unser Kirchturm Gesprächsthema:

Von der Vorstellung des Sanierungskonzepts im September 2011 bis zur Montage der neu gestalteten Glasflächen im Oktober 2012.

Ebenso lange haben die Arbeiten an einem Kochbuch gedauert, das zu Gunsten der Turmsanierung entstanden ist.

Mit dem Beginn der Öffentlichkeitsarbeit im Vorfeld der Kirchturmsanierung wurden Gemeindeglieder und Mitbürger um ihr persönliches Lieblingsrezept oder Rezepte mit einer besonderen Ge­schichte gebeten. Eine Reihe von Persönlichkeiten wurde gezielt angesprochen.

Mehr als 130 Rezepte sind zusammengekommen – dazu meist eine Geschichte von der Person, die jeweils hinter dem Rezept steht. Bürgermeister Dr. Peter Kern erzählt vom Burgunder Braten, den er mit der Partnerstadt Chenôve verbindet, Kirchenpräsident Christian Schad empfiehlt zum Erntedankfest eine Kürbissuppe, Dekan Friedhelm Jakob lüftet das Geheimnis um die „Speyerer Brezelknödel“ und der Leiter des Kirchenchors Dr. Wolfgang Werner verrät, wie man nach dem Gottesdienst in kurzer Zeit noch ein ansprechendes Sonntagsmenü auf den Tisch bekommt. Ein Buch, das nicht nur zum Nachkochen reizt, sondern einfach auch zum Lesen, weil es einem Menschen, die man mehr oder weniger gut kennt, auf eine ganz besondere Weise noch näher bringt.

Das Redaktionsteam – Renate Julius, Christa Kaiser, Pfarrerin Martina Kompa und Ute Thurau – hat die Rezepte gesammelt, geordnet und redaktionell bearbeitet.

Layout und Gestaltung hat die Jugendkunst­schule der Gemeinde Limburgerhof übernom­men. Im Workshop „Wir machen Druck“ hat ein Team von Jugendlichen unter der Regie von Michael Müller und Dagmar Hohlüchte das Layout entwickelt und die aufbereiteten „Roh-Texte“ sowie die Fotos eingearbeitet.

Entstanden ist ein Buch, das gleichermaßen persönlich wie professionell  ist und sich hervorragend als Geschenk eignet für alle, die zu den Personen im Buch, zum Ort oder zur Kirchengemeinde einen Bezug haben oder einfach gerne kochen.

 

Das Kochbuch kostet 12,50 Euro und ist erhältlich im Pfarrbüro, in den Pfarrämtern und Kindertagesstätten der Prot. Kirchengemeinde, außerdem im Bürgerbüro, in der Gemeindebücherei, in der Buchhandlung Oelbermann, im Modehaus Diehl, in der Modestube Schreiber und bei Küchen-Räume Robertz.

Auf Wunsch wird das Kochbuch auch zugesandt (Bestellung bei Pfarrerin Kompa, Tel. 06236/60997 oder pfarramt.limburgerhof.2(at)evkirchepfalz.de; Versandkosten 2 Euro).

Bunter Abend für bunte Lichter - viele Mitwirkende, viele Gäste, viele Spenden

Ein schöner Erfolg war der ‚Bunte Abend für bunte Lichter’ am 21. Oktober. 150 Mitwirkende präsentierten ein buntes Bühnenprogramm.

Das Publikum im voll besetzten Kultursaal erlebte Darbietungen von Jugendstreichorchester, Jugendblasorchester, Flötenensembles von Sabine-Annette Stoll und Querflötenensembles von Dr. Monika Deck aus der Kreismusikschule, den katholischen Kirchenchor St. Bonifatius, die CB-Singers, die ‚No Limits’ des MGV, Posaunenchor, Kirchenchor und Projektchor ‚Sometimes’ aus unserer Kirchengemeinde sowie das Tanz-Ehepaar Keller mit einem Tanzkurs aus dem Prot. Familienverein.Durchs Programm führte informativ und unterhaltsam Renate Julius, die drei Pfarrer Martin Grimm, Martina Kompa und Klaus Rothe bewährten sich als Assistenten.

Die Kirchengemeinde dankt allen, die sich auf der Bühne und hinter den Kulissen, bei der Vorbereitung und bei der Pausenbewirtung eingebracht haben. Wir danken auch unseren Sponsoren, die über Geld- und Sachspenden sowie Preisnachlässe geholfen haben, die notwendigen Ausgaben aufzufangen.

Der Abend hat über Bewirtung und Spenden einen Erlös von rund 2000 Euro eingebracht. Im Vorfeld der Veranstaltung waren bereits weitere 2000 Euro an Spenden für die Turmbeleuchtung eingegangen: ein ermutigender Start, der uns unserem Ziel schon ein gutes Stück näher gebracht hat.

Spenden für die Turmsanierung oder die Turmbeleuchtung erbitten wir auf das Konto unseres Prot. Gemeindebauvereins (Kto. 24 62 62 1 bei der VR-Bank Rhein-Neckar eG, BLZ 670 900 00).

Begrüßung der Mitwirkenden und Gäste: (v.l. Renate Julius, Pfarrer Klaus Rothe und Martin Grimm, Pfarrerin Martina Kompa)
Jugenstreichorchester der Kreismusikschule
Bürgermeister Dr. Kern, der Schirmherr der Veranstaltung
Die Chorgemeinschaft St. Bonifatius
CB-Singers
Bewirtung in der Pause: Limburgerhofer Küchenprofis haben Leckeres gespendet
Rege Gespräche in der Pause
Am Getränkeausschank des Bauvereins
Das Jugendblasorchester der Kreismusikschule
Der Posaunenchor der Prot. Kirchengemeinde
Der Chor der Prot. Kirchengemeinde
Sometimes - Der "Gelegenheitschor"
Das Tanz-Ehepaar Keller
Die No-Limits des MGV
Dankeschön für Renate Julius von den Pfarrern