Evangelische Kirchengemeinde Limburgerhof  » Kindertagesstätten  » Kinder-Garten im Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Haus der Diakonie

Haus der Diakonie mit breitem Hilfsangebot.

Unsere Kooperationsgemeinden

Bewahrung der Schöpfung...

...ist ein zentraler Auftrag an uns Christen. In der Aktion "Grüner Gockel"    und mit der Installation einer Fotovoltaikanlage ( Stromerzeugung seit September 2007: 320.000 kWh ) wird dieses Thema aufgegriffen und umgesetzt. Über Einzelheiten informiert unser Umweltbericht .

Leitbild

Unser Spendenkonto

Prot. Verwaltungszweck-verband Speyer-Germersheim / Sparkasse Vorderpfalz / IBAN DE94 545500100240500405 BIC: LUHSDE6AXXX Verwendungszweck: Limburgerhof-Gemeindearbeit oder Ihre konkrete Spendenabsicht

Losung

Losung für Samstag, 21. Oktober 2017
Herr, wes soll ich mich trösten? Ich hoffe auf dich.
Psalm 39,8

Jesus sprach zu der kranken Frau:  Meine Tochter, dein Glaube hat dir geholfen. Geh hin in Frieden!
Lukas 8,48

© Evangelische Brüder-Unität

Der Kinder-Garten im Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Feuerbachstraße 4, 67117 Limburgerhof, Telefon: 06236 / 8317

mailto: kita.bonhoeffer.limburgerhof(at)evkirchepfalz.de

Leiterin: Claudia Shita

Unsere Einrichtung

Unsere Einrichtung besteht aus zwei  Gruppen mit bis zu 47 Kindern im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt. Zurzeit werden 2 unterschiedliche Betreuungsmodelle angeboten:

7.00 - 17.00 Uhr oder

8.00 - 12.00 und 13.30 - 16.00 Uhr geteilte Öffnungszeit

Die flexible Öffnungszeit ist von 7.30 bis 12.30 Uhr.

Wir bieten 30 Ganztagesplätze an und können zwölf zweijährige Kinder aufnehmen.

Was uns wichtig ist

Weizenaussaat
Bauarbeiter
Geburtstagsfeier
Gesundes Frühstück
Gesundes Frühstück
Pfützenungeheuer
Statik
Religionspädagogik mit Pfr. Grimm

Wir haben uns den Namen "Der Kinder - Garten" gegeben, da dieser Name für uns auch Konzept ist.

Auf dem großen Außengeände finden die Kinder Spielgeräte, Schubkarren, Schaufeln, ein Hochbeet, ein Spielhäuschen und alles, was die Natur bietet.

Als protestantische Einrichtung fühlen wir uns der Schöpfung verbunden und lehren die Kinder den Respekt vor der Natur und all ihren Geschöpfen.

In den Bildungsempfehlungen des Landes Rheinland-Pfalz wird festgestellt, dass Kinder sich in einer natürlichen Umgebung bewegen sollten.

Der Bewegungsdrang des Kindes ist kein Turndrang, Ballettdrang, Fußballdrang oder ähnliches. Kinder möchten sich in einer ansprechenden Umgebung, die zum Ausprobieren und bewegen einlädt, erproben. Sie brauchen einen sicheren Rahmen, in dem sie vielfältige Materialien vorfinden. Diesen finden sie in unserem Außengelände.

Sie erleben mit allen Sinnen und machen ihre Erfahrungen. Dazu gehören motorische Erlebnisse genauso wie das kennen lernen von Tieren und Pflanzen. Die Kinder bauen mit einem Brett und einem Baumstamm eine Wippe und erwerben Kenntnisse über Statik und Schwerkraft, sie beobachten einen Käfer und machen Erfahrungen im Fach Biologie. Die Kinder wissen, an welchem Baum man zu welcher Zeit am besten Haselnüsse findet und unter welchem Baum sie jedes Jahr die Kastanien sammeln.

Im Gruppenraum finden sie diese Kastanien wieder in der Puppenecke als Kartoffeln oder Zahlungsmittel im Kaufladen. Im Kastanienbad zu spielen ist eine Erfahrung für die Sinne. Die Spielmaterialien, die bei uns zu finden sind, sollen in erster Linie die Kreativität der Kinder fördern. Deshalb verzichten wir möglichst auf vorgefertigtes Spielzeug. Das Seidentuch wird vielen Bestimmungen zugeführt. Es kann als Umhang der Maria im Krippenspiel dienen oder der Himmel sein, an dem die Wolke hängt. Die Häkelschnecke ist der Gürtel des Ritters und die Leine für den kleinen Hund.

Kreativität ist der Schlüssel zum Wissenserwerb. Kinder, die im Kindergartenalter bereits eine große Bandbreite an natürlichen Erfahrungen machen, sind auch im späteren Leben die kreativeren Problemlöser und Forscher.

 

Bilder zu unserer Arbeit

Apfelernte
Bewegungsbaustelle Natur
Natur ist schönster Spielplatz
Winterfreude
Spielen im Kastanienbad
Dreikönigsreigen
Künstlerwerkstatt
Künstlerwerkstatt
Stolze Baumeister
Weben einer Tasche
Tischpuppenspiel
Märchen im Schnee
Märchen im Schnee
Maria und Josef mit Christkind
Tieg kneten
Eltern unterstützen bei Fertigung der Geburtstagsgeschenke
Hangelrampe
Neue Rutsche wird ausprobiert
Neue Schaukeln sind begehrt

Unser Team

Elternbeirat


Erntesuppe des Kinder-Gartens im Dietrich Bonhoeffer Haus

Bei strahlendem Sonnenschein feierten zahlreiche Besucher mit Herrn Pfarrer Grimm am 25.9.2016 den Erntedankgottesdienst in der evangelischen Kirche. Unter dem Motto „Manchmal ist der Wurm drin“, drehte sich vieles um den Apfel und darum, dass es nicht immer schlimm sein muss, wenn einmal der Wurm drin ist. Sondern dass sich daraus in der ein oder anderen Konstellation neue Möglichkeiten ergeben können, die ansonsten verborgen geblieben wären. Tatkräftige Unterstützung erhielt Herr Grimm im Gottesdienst durch die Präparanden, den evangelischen Kirchenchor und den Eltern Kind Chor des KinderGartens Dietrich Bonhoeffer, die in ihrem Lied „Ich möchte ein Apfelbäumchen sein“ den Jahreszyklus eines Apfels bis zur Ernte darstellten.

Im Anschluss an den Gottesdienst lud der Förderverein des Kinder-Gartens ins benachbarte Dietrich Bonhoeffer Haus ein, wo die Gäste eine leckere selbstgekochte Erntesuppe erwartete. Rund 80 Personen folgten der Einladung in den Gemeindesaal und gemeinsam mit Herrn Pfarrer Grimm stimmten Eltern, Kinder und Gäste vor dem Essen den stimmungsvollen Kanon „Für Speis und Trank fürs täglich Brot wir danken Dir oh Gott“ an. Danach konnten sich alle von den vorzüglichen Koch- und Backkünsten der Hauswirtschafterin des Kinder-Gartens Dietrich Bonhoeffer Frau Lutz überzeugen, die den Kindern jeden Tag im Kinder-Garten ein tolles Mittagessen zaubert. Nach dem Essen war allen klar, warum die Kinder u.a. so von den selbstgemachten Kürbis- und Sesambrötchen schwärmen, die auch regelmäßig auf dem Speiseplan des Kinder-Gartens stehen.

Nach dem süßen mit kleinen Apfel-Knusper-Muffins, die den Kreis zum Gottesdienst schlossen, waren sich alle einig, dass dies ein überaus gelungener Erntedank Morgen war. Ein großes Dankeschön geht an alle Beteiligten und Organisatoren. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Grillfest 2015

Mutter-Vater-Kind - Ein Gottesdienst des Kinder-Gartens im DBH

Im Gottesdienst unter dem Thema "Mutter-Vater-Kind" wirkten Eltern und Kinder gemeinsam mit und unterstützten anschließend den Förderverein der Kinder-Gartens.

Eltern-Kinder-Chor
Eltern-Kinder-Ensemble
Fürbitten
Kuchenverkauf des Fördervereins
Kuchenverkauf des Fördervereins
Orgelshop

Eltern-Kinder-Gartenaktion

Im Frühjahr haben Eltern und Kinder im Garten und in der Außenanlage wieder zusammen gearbeitet, mit kräftiger Unterstützung der Erzieherinnen. Dabei ging es gesellig zu - und zu essen gab es natürlich auch etwas :-)

Eltern sind engagiert bei der Neugestaltung des Außengeländes dabei

Bei einem Einsatz vieler engagierter Eltern konnten noch ausstehende Arbeiten am Außengelände fertig gestellt werden.

Unser neu erweitertes Haus

Die Kinder essen im neuen Mehrzweckraum und mit der modernen Kinderküche kochen sie selbst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch der Waschraum ist auf die Versorgung der Kleinsten eingerichtet. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Gruppenräume sind neu gestaltet und bieten auch den Kleinsten Rückzugsmöglichkeiten.

 

 

Aufbau und Neuanlage der Hochbete

Unter Anleitung von Dr. Hansjörg Fritsch haben mehrere Eltern die neuen Hochbete aufgebaut und neu angelegt.

Erneuerung der Zaunanlage

Unter Leitung von Wolfram Hoppe wurde in Zusammenarbeit mit mehreren Kindergartenvätern der Zaun um das Gelände in Eigenleistung fertiggestellt. Allen Helfern gilt unser herzlicher Dank!

Eltern und Presbyter erneuern zur Zeit mit großem Zeitaufwand in Eigenleistung die Zaunanlage um das Gelände des Kinder-Gartens im Dietrich-Bonhoeffer-Haus

50 Jahre Kinder-Garten mit Einweihung Um- und Erweiterungsbau

Am 14. und 15. Mai haben wir das 50-jährige Jubiläum und die Einweihung des Erweiterungsbaus unseres "Kinder-Gartens im Dietrich-Bonhoeffer-Haus" gefeiert. Wir konnten Besucher aus den verschiedenen Entwicklungsphasen der Einrichtung begrüßen. Auf große Resonanz war der "Tag der offenen Tür" gestoßen.

Architekt Rief übergibt den Schlüssel an die Leiterin, Claudia Shita
Beim Empfang
Dank an die Eltern
Dank an Herrn Melchert
Die Kinder singen ein Lied vom Bau mit Herrn Valnion
Beim Empfang
Im neuen Mehrzweckraum
Der Bastelkreis übergibt viele Apfel-Topflappen
Leiterin Shita, Pfarrer Grimm, Pfarrerin Kompa, Bürgermeister Dr. Kern
Kreisbeigeordnete Rosemarie Patzelt
1. Kreisbeigeordneter Elster mit Eltern
Beigeordnete Schultheiß mit Frau Bier
Im neugestalteten Gruppenraum
Im neugestalteten Gruppenraum
Die Hörinsel
Besucher
Besucher
Auf der Wiese
Im Sandkasten
Herr Valnion singt mit den Kindern
Beim Kinderschminken
Beim Kinderschminken

Familiengottesdienst zum 50-jährigen Jubiläum

Im Familiengottesdienst am 15. Mai dankten ehemalige Kinder, Leiterinnen und heutige Eltern für die vielen guten Erfahrungen während Ihrer Jahre im Kinder-Garten. Sabine-Annette Stoll gewann ehemalige Kindergartenkinder zum gemeinsamen musizieren.

Die Geburtstagstorte
Lied der Kindergartenkinder mit Eltern
Fürbitten durch ehemalige Leiterinnen und Kinder
Pfarrer Grimm und Pfarrerin Kompa
Gottesdienstbesucher
Gottesdienstbesucher
Die Geburtstagstorte wurde anschließend verteilt