Evangelische Kirchengemeinde Limburgerhof  » Kindertagesstätten  » Katharina-von-Bora-Kindertagesstätte

Haus der Diakonie

Haus der Diakonie mit breitem Hilfsangebot.

Unsere Kooperationsgemeinden

Bewahrung der Schöpfung...

...ist ein zentraler Auftrag an uns Christen. In der Aktion "Grüner Gockel"    und mit der Installation einer Fotovoltaikanlage ( Stromerzeugung seit September 2007: 313.000 kWh ) wird dieses Thema aufgegriffen und umgesetzt. Über Einzelheiten informiert unser Umweltbericht .

Leitbild

Unser Spendenkonto

Prot. Verwaltungszweck-verband Speyer-Germersheim / Sparkasse Vorderpfalz / IBAN DE94 545500100240500405 BIC: LUHSDE6AXXX Verwendungszweck: Limburgerhof-Gemeindearbeit oder Ihre konkrete Spendenabsicht

Losung

Losung für Samstag, 19. August 2017
Deine Sonne wird nicht mehr untergehen und dein Mond nicht den Schein verlieren; denn der HERR wird dein ewiges Licht sein.
Jesaja 60,20

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten.
1.Petrus 1,3

© Evangelische Brüder-Unität

Katharina-von-Bora-Kindertagesstätte

67117 Limburgerhof, Schlesierstraße 3

Tel: 06236-88736

E-mail: kita.bora.limburgerhof(at)evkirchepfalz.de                                                    

Einrichtungsleitung:  Frau Andrea Pfitzner

 

Liebe Besucher unserer Homepage!

Wir möchten Ihnen auf dieser Seite einen kleinen Einblick in unsere Arbeit geben. Ausführlichere Informationen erhalten Sie bei einer persönlichen Besichtigung unserer Einrichtung. Sie können jederzeit telefonisch einen Termin mit uns vereinbaren.                                                                                                               

AKTUELLES

Wir gestalten unser Außengelände um!

Unser Außengelände ist in die Jahre gekommen und entspricht auch nicht mehr den heutigen pädagogischen Ansprüchen. Daher ist es uns als Team schon seit geraumer Zeit ein Herzenswunsch, das Außengelände für die Kinder zu einem naturnahen Erlebnisraum umzugestalten. Nun hat sich unser Förderverein dieses Wunsches angenommen und ein ehrgeiziges Projekt in Angriff genommen:

In den nächsten zwei Jahren werden wir in mehreren Bauabschnitten gemeinsam mit Eltern, Kindern und engagierten Mitstreitern unter Anleitung eines erfahrenen Planungsbüros das Außengelände Schritt für Schritt neu gestalten.

Genauere Inormationen zu dem gesamten Vorhaben finden Sie hier

Den gesamten Bauplan finden Sie hier

Der erste Bauabschnitt soll im Frühjahr 2017 umgesetzt werden. Genauere Informationen hierzu finden Sie hier

1. Aktionstag im November

Einige Kinder und Eltern waren an einem Samstag im November schon sehr fleißig und haben mit den Rodungsarbeiten auf dem neuen Gelände begonnen und diese auch schon weitgehend abgeschlossen. Zu sehen, mit wieviel Spaß und wie unkompliziert alle miteinander gearbeitet haben stimmt sehr zuversichtlich für alle weiteren Aktionen! (Zur Bildergalerie)

Unsere 2. Gartenaktion war ein Riesenerfolg!

Mehr als 200 Hände haben an einem Samstag im Mai mit vereinten Kräften das neue Gelände in das bestehende Außengelände integriert und den Kindern einen wunderbaren Erfahrungsraum gestaltet. Es entstand ein "Jägerdorf" mit echter Feuerstelle, eine Trockenmauer, die als Bühne genutzt werden kann, ein Rutschhügel mit Aufstiegsrampe und jede Menge Geheimgänge und Verstecke im Gebüsch. (Zur Bildergalerie)

 

 7. Waldfamilientag

Ende Oktober haben wir uns gemeinsam mit unserer Waldpädagogin Frau Vogel auf eine Entdeckertour durch den wunderschönen Herbstwald gemacht. Mit viel Spass und allen Sinnen haben wir den herbstlichen Wald erkundet und dabei einiges entdecken können! (zur Bildergalerie)

 

 

UNSERE EINRICHTUNG

Das Team

Wir sind ein offenes und engagiertes Team mit 12 pädagogischen Fachkräften zwischen 21 und 61 Jahren und zurzeit einer FSJ-Praktikantin, zwei Anerkennungspraktikanten, einer Sprachförderkraft und zwei Integrationsfachkräften.

4 Gruppen mit insgesamt 80 fröhlichen und neugierigen Kindern:

  • 2 Nestgruppen mit jeweils 15 Kindern zwischen 9 Monaten und 3 Jahren
  • 2 Regelgruppen mit 25 Kindern im Alter zwischen 3 und 6 Jahren

Betreuungsformen

  • 50 Ganztagesplätze
  • 20 Teilzeitplätze
  • 20 Kleinkindplätze (1-und 2-Jährige)

Für unsere Ganztageskinder wird von unserem Küchenpersonal täglich frisches Mittagessen zubereitet. Dabei verwenden wir frische Produkte aus der Region und achten auf eine abwechslungs- und vitaminreiche Kost.                                                               

Öffnungszeiten

Regelkindergarten

8.00 Uhr - 12.00 Uhr/ 14.00 Uhr - 16.00 Uhr

 Frühdienst

   7.00 Uhr - 8.00 Uhr

 Mittagsdienst

  12.00 Uhr - 12.30 Uhr

 Spätdienst

  16.00 Uhr - 17.00 Uhr

Ganztageskinder

   7.00 Uhr - 17.00 Uhr

Um unseren Kindern im Tagesverlauf eine Phase der Ruhe und Entspannung zu ermöglichen haben wir zwischen 12.30 Uhr und 14.00 Uhr eine Mittagsruhe. In dieser Zeit können keine Kinder gebracht oder abgeholt werden.

Kosten

  • Die gute Nachricht vorweg: Alle Kinder ab zwei Jahren sind beitragsfrei!
  • Der Beitrag für einen Kleinstkinderplatz berechnet sich nach dem Einkommen.
  • Die Kosten für unser Mittagessen belaufen sich auf 40€ im Monat.    

 

 

UNSER PÄDAGOGISCHES ANGEBOT

Unser Bild vom Kind

Kinder kommen als neugierige und lernbegierige kleine Wesen auf die Welt. Sie wollen die Dinge in ihrer Umgebung mit allen Sinnen erleben und erforschen, sie wollen auf ganzheitliche Weise die Welt für sich entdecken. Dazu brauchen sie sichere Beziehungen und Erwachsene, die ihre Entwicklungsaufgaben, Interessen und Bedürfnisse wahrnehmen und entsprechend darauf eingehen.

Wir Fachkräfte verstehen uns daher als Entwicklungsbegleiter, die durch eine liebevolle, interessierte und aufmerksame Haltung und durch die Gestaltung einer anregungsreichen Umgebung Selbstbildungsprozesse bei den Kindern in Gang setzen und sie so auf ihren individuellen Entwicklungswegen begleiten.

Unsere Räumlichkeiten

In unseren Funktionsräumen finden Kinder aller Alters- und Entwicklungsstufen ein ganzheitliches Angebot. So gibt es bei uns Rollenspielbereiche, Bereiche zum Bauen und Konstruieren, Räume für Bewegung, eine Forscher- und eine Zahlenecke, eine Buchstaben- und Leseecke, einen Wahrnehmungsbereich und einen Kreativraum mit Mal- und Werkbereich. Dabei sind die Räume so gestaltet, dass sie eigenständiges Entdecken, Erkunden und Gestalten ermöglichen und zur Selbsttätigkeit und Eigenaktivität anregen. (zur Bildergalerie)

 Projektarbeit

Kinder können in ihrer Entwicklung nur dann effektiv unterstützt werden, wenn man an ihren individuellen Lebenssituationen und Interessen ansetzt. Auf der Grundlage gezielter Beobachtungen entwickeln die Fachkräfte gemeinsam mit den Kindern ganzheitliche Projekte, innerhalb derer sich die Kinder in ihre eigenen Themen vertiefen können. Spaß und Freude an der Beschäftigung sind hierbei die wichtigsten Voraussetzungen für nachhaltige Lernerfahrungen.    

 

 

BESONDERHEITEN UNSERER KITA

Religionspädagogik

Als protestantische Einrichtung ist unsere Arbeit geprägt von den christlichen Grundwerten. Das Wertschätzen eines jeden Kindes als Geschöpf Gottes bestimmt den Umgang miteinander und die Gestaltung unseres täglichen Zusammenlebens. (mehr)

Waldtag

Mit unserem regelmäßigen Waldtag wollen wir den Kindern nachhaltige Naturerfahrungen ermöglichen. (mehr)

Singkreis

Im Juni 2007 haben wir das "König David-Zertifikat" der Prot. Landeskirche erhalten. Diese Urkunde bekamen wir für besondere Leistungen im musikalischen Bereich. Nach wie vor trifft sich einmal wöchentlich unser "Singkreis", in dem gemeinsam gesungen und musiziert wird. (mehr)

Das letzte Kita-Jahr

Im letzten Kindergartenjahr finden regelmäßige Treffen mit allen Vorschulkindern statt. Hier erleben sich die Kinder als Teil einer altershomogenen Gruppe, in der sie wesentliche soziale Erfahrungen machen können, die für sie später in einer Schulklasse von großer Bedeutung sind. Dabei werden in verschiedenen Projekten Themen aufgegriffen, die die besonderen Interessen von Kindern im letzten Kita-Jahr, wie beispielsweise das Interesse für Buchstaben oder die Welt der Zahlen, berücksichtigen.

 

 

FAMILIEN- UND SOZIALRAUMORIENTIERUNG

Seit einiger Zeit haben wir uns auf den Weg gemacht, neben der Kita noch weitere familienunterstützende Angebote zu entwickeln und unsere Einrichtung nach und nach dem gesamten Sozialraum zu öffnen.

Elternecke

Eltern und Besucher sind dazu eingeladen in unserer Elternecke zu verweilen, in den ausgelegten Informationen und in der Flohmarktecke zu stöbern, gemütlich einen Tee oder Kaffee zu trinken und mit anderen Eltern ins Gespräch zu kommen.

Bibliothek

Hier stehen Eltern und Kindern eine Vielzahl an Büchern und Spielen zum Ausleihen zur Verfügung. Ein Angebot, das von vielen Familien gerne genutzt wird.

Waldfamilientage

Zwei bis dreimal im Jahr finden unsere Waldfamilientage statt. Ein besonderes Angebot, von dem Kleine wie Große immer wieder aufs Neue begeistert sind.

Mit dem Mutterstadter Wald haben wir ganz wohnortnah eine attraktive Freizeitmöglichkeit. Bei den Waldfamilientagen mit der Waldpädagogin Frau Vogel erhallten Eltern wertvolle Tipps, wie sie einen Waldausflug mit ein wenig Fantasie und Kreativität für alle Beteiligten attraktiv gestalten können. Darüberhinaus erfahren Eltern und Kinder Interessantes und Wissenswertes über die Vorgänge in der Natur.

Vorlesenachmittage

Seit einiger Zeit besuchen uns dienstags und mittwochs Nachmittag Frau Richter und Herr Scheschkowski als "Vorleseoma" und "Vorleseopa" in unserer Einrichtung, um gemeinsam mit den Kindern Bilderbücher zu betrachten, vorzulesen und Geschichten zu erzählen. Die Kinder haben hierbei die Gelegenheit, in kleiner Runde und gemütlicher Atmosphäre ganz in die Welt der Geschichten und Märchen einzutauchen, durch die sie von den beiden Vorlesepaten in liebevoller und geduldiger Weise geführt werden.

Die Kinder genießen diese Nachmittage sehr!                                                                                             

offenes Krabbelcafe

Seit einem Jahr treffen sich jeden Mittwoch zwischen 9:30 und 11:30 Uhr interessierte Mütter, Väter und Großeltern mit ihren Babys und Kleinkindern bis 24 Monate in unserem Sternenzimmer

Jeder ist herzlich dazu eingeladen!

In gemütlicher Atmosphäre bei Tee oder Kaffee besteht hier die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen, sich untereinander auszutauschen und gemeinsam zu spielen.

Ein wenig begleitet wird die Krabbelgruppe von einer Fachkraft aus unserem Haus, die von Zeit zu Zeit vorbeischaut und Lieder oder Fingerspiele einführt.

Über unsere Elternbegleiterin Frau Graf werden hier bei Bedarf auch externe Fachkräfte, wie beispielsweise Hebammen oder Kinderärzte eingeladen. So war im Sommer beispielsweise eine Zahnärztin zu Besuch, die viel Wissenswertes über die erste Zahnpflege berichten konnte.

Elternbegleitung

Seit dem Sommer haben wir eine Elternbegleiterin in unserem Haus!

Die Diplompädagogin Frau Karin Graf ist Ansprechpartnerin für alle Fragen und Anliegen, welche über den Alltag in der Kita hinausgehen. So begleitet und unterstütz sie Eltern in allen Bereichen der Erziehung, und Bildung - von der Schwangerschaft, bis hin zu Pubertät der Kinder.

Dazu gehören zum Beispiel auch eine Beratung bei der optimalen Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Familie, Hilfestellungen beim Übergang von der Kita in die Grundschule oder Möglichkeiten zum Austausch und zur Weiterbildung.

 

 

ERZIEHUNGSPARTNERSCHAFT

Eine partnerschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern ist von großer Bedeutung für unsere pädagogische Arbeit. Die Erkenntnisse und Erfahrungen der Eltern als Experten für ihr eigenes Kind sind für die pädagogischen Fachkräfte Voraussetzung für eine gelingende Entwicklungsbegleitung.

Die wichtigste Verbindung zwischen Eltern und Einrichtung ist unser Elternausschuss.

Der Elternausschuss berät den Träger und die Leitung und gibt Anregungen für die Organisation und Gestaltung der pädagogischen Arbeit. Darüber hinaus unterstützt er das Team bei der Durchführung von Festen und Aktionen.    

 

 

UNSER FÖRDERVEREIN

Im Mai 2011 haben einige engagierte Eltern den "Förderverein der Katharina-von-Bora-Kita e.V." gegründet, um die pädagogische Arbeit  zu unterstützen und dazu beizutragen, dass die Kita stetig attraktiv gestaltet und erhalten werden kann. (mehr)