Haus der Diakonie

Haus der Diakonie mit breitem Hilfsangebot.

Unsere Kooperationsgemeinden

Bewahrung der Schöpfung...

...ist ein zentraler Auftrag an uns Christen. In der Aktion "Grüner Gockel"    und mit der Installation einer Fotovoltaikanlage ( Stromerzeugung seit September 2007: 322.000 kWh ) wird dieses Thema aufgegriffen und umgesetzt. Über Einzelheiten informiert unser Umweltbericht .

Leitbild

Unser Spendenkonto

Prot. Verwaltungszweck-verband Speyer-Germersheim / Sparkasse Vorderpfalz / IBAN DE94 545500100240500405 BIC: LUHSDE6AXXX Verwendungszweck: Limburgerhof-Gemeindearbeit oder Ihre konkrete Spendenabsicht

Losung

Losung für Samstag, 18. November 2017
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.
Jesaja 9,1

Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Titus 2,14

© Evangelische Brüder-Unität

Siehe, ich mache alles alt - Wie reformfreudig ist die Kirche?

Podiumsdiskussion am Do. 14. September

In der Reihe „Kirche im Gespräch – 500 Jahre Reformation“ der Kooperationsgemeinden Mutterstadt-Limburgerhof-Neuhofen-Waldsee/Otterstadt findet am Donnerstag, den 14. September 2017, um 19.30 Uhr im Albert-Schweitzer-Haus Limburgerhof, Albert-Schweitzer-Straße 7a / Ecke Mühlweg, eine Podiumsdiskussion statt.

Diese Podiumsdiskussion wird geleitet von Akademiedirektor Dr. Christoph Picker. Sie steht unter dem Titel „Siehe, ich mache alles alt – Wie reformfreudig ist die Kirche?“ Teilnehmer des Podiums werden Medienpfarrerin Mechthild Werner, Pastoralreferent  Joachim Lauer (Leiter der Jugendkirche LUMEN und der Passantenseelsorge Licht.punkt Ludwigshafen) sowie Jugendsynodalin Alessa Holighaus sein. Ziel ist, dass Reformation in der Kirche weitergeht. Was heißt daher für die Kirchen heute „Erneuerung“?

22.08.2017