Haus der Diakonie

Haus der Diakonie mit breitem Hilfsangebot.

Unsere Kooperationsgemeinden

Bewahrung der Schöpfung...

...ist ein zentraler Auftrag an uns Christen. In der Aktion "Grüner Gockel"    und mit der Installation einer Fotovoltaikanlage ( Stromerzeugung seit September 2007: 322.000 kWh ) wird dieses Thema aufgegriffen und umgesetzt. Über Einzelheiten informiert unser Umweltbericht .

Leitbild

Unser Spendenkonto

Prot. Verwaltungszweck-verband Speyer-Germersheim / Sparkasse Vorderpfalz / IBAN DE94 545500100240500405 BIC: LUHSDE6AXXX Verwendungszweck: Limburgerhof-Gemeindearbeit oder Ihre konkrete Spendenabsicht

Losung

Losung für Samstag, 18. November 2017
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.
Jesaja 9,1

Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Titus 2,14

© Evangelische Brüder-Unität

luthERleuchtet von Ingo Bracke

Konzertperformance zum Reformationsjubiläum

Zum Reformationsjubiläum 2017 kommt der Licht-Installations-Künstler Ingo Bracke in die Pfalz. Als Aufführungsorte für sein Programm „luthERleuchtet“ hat er die Protestantische Kirche in Limburgerhof (15. und 16 September) und die Apostelkirche in Kaiserslautern (am 28. und 29. September) ausgewählt.

Ingo Bracke hat seine Konzertperformance „luthERleuchtet“ speziell zum Reformationsjubiläum konzipiert und bereits an zahlreichen Lutherorten in Thüringen und Sachsen-Anhalt aufgeführt – in Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstlern und immer auf den jeweiligen Ort zugeschnitten.

Bracke verbindet verschiedene Medien – Licht, Klang und Bewegung, Orgelspiel und Tanz. Grundlage seiner audiovisuellen Arbeit über den Reformator Martin Luther bilden typografische Textebenen, die auf der ersten Wittenberger Bibelausgabe in der Übersetzung von Martin Luther fußen. So werden Schrift-zeichen in durchscheinenden Lichtstrukturen auf die Raum-grenzen der Kirche projiziert. Dazu kommen Bilder aus der Malerwerkstatt Cranachs, die uns in Luthers Zeit hineinnehmen. Bracke komponiert aus diesem Material ein Licht-Kunstwerk. Altarraum, Seitenwände, Säulen, Altar und Kanzel werden zur Projektionsfläche und fangen auf ungewohnte Weise an, den Zuschauer „anzusprechen“. Die schlichte Protestantische Kirche in Limburgerhof ist dafür besonders gut geeignet.

Bracke sucht einen individuellen Zugang zu Luther, der über das emotionale Erleben läuft. Daher ist die Aufführung insbe-sondere auch für Familien und Kinder geeignet. Er selbst sagt: „Mein 5-jähriger Sohn ist mein größter Kritiker - wenn er eine Aufführung sieht und sie nicht gut findet…. dann muss ich nochmals „ran“ und etwas tun.“

Für die Aufführung in Limburgerhof arbeitet Bracke mit der Performance-Künstlerin Nadine Seeger (Schweiz) und dem Organisten Karl Knöpflen (Kaiserslautern) zusammen.

Die Aufführung dauert ca. eine Stunde.

Freitag und Samstag, 15. und 16. September,

jeweils 20.15 Uhr und 22.00 Uhr.

Eintritt: 8 Euro (ermäßigt 5 Euro).

Vorverkauf: Buchhandlung Oelbermann.

Familienkarten für 18 Euro sind an der Abendkasse erhältlich.


Weitere Informationen unter www.wolkenhain.de.

05.09.2017