Direkt zum Inhalt springen

Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie uns besuchen. Die Protestantische Kirchengemeinde Limburgerhof liegt innerhalb der Metropol-Region Rhein-Neckar und hat 3.100 Mitglieder.

Nachrichten aus der Gemeinde

Im Gottesdienst am 1. Advent stellen sich die Präparanden der Kirchengemeinde vor.

Thema des Gottesdienstes ist die Adventszeit, in der es um Erwartungen und Hoffnungen geht – verbunden mit dem Motto der diesjährigen...

Weiterlesen

Mehr als 200 Tüten zur Adventsaktion für Grundschulkinder hat Gemeindediakonin Marion Wagner zusammen mit einem Team von Ehrenamtlichen in Waldsee gerichtet. Ein Teil davon wird rechtzeitig vor dem 1. Advent zu den Familien in Limburgerhof...

Weiterlesen

Vier großartige Stimmen - drei Frauen, ein Mann – singen a capella. Instrumente brauchen sie nicht. Den Swing haben sie im Blut. Und präsentieren mit Leidenschaft und Energie ausgewählte Stücke im Barbershop-Stil. Wohlklang vom Feinsten. ...

Weiterlesen

Seit 2015 gibt es in der Evang. Kirche der Pfalz flächendeckend sog. Kooperationsregionen, in denen jeweils 4-5 Kirchengemeinden eng zusammenarbeiten – in unserem Fall sind dies die Gemeinden Limburgerhof, Mutterstadt, Neuhofen und...

Weiterlesen

Evangelisch in der Diaspora - Als Christ leben in der säkularen Gesellschaft

Weiterlesen

Unser Spendenkonto

Prot. Verwaltungszweckverband Speyer-Germersheim

Sparkasse Vorderpfalz
IBAN DE94 545500100240500405
BIC: LUHSDE6AXXX

Verwendungszweck:
Limburgerhof-Gemeindearbeit oder  Ihre konkrete Spendenabsicht

Meldungen aus dem Evangelischen Pressedienst

Gemeinde aktuell

Hinweise zum Besuch unserer Gottesdienste

- Es gelten die Bestimmungen der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung RLP. Der Nachweis über eine Genesung, vollständige Impfung oder ein negatives Testergebnis  (Schnelltest durch geschultes Personal - kein Selbsttest) und der Personalausweis sind vorzulegen.

- Wir müssen die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher dokumentieren und einen Monat lang aufbewahren. Wir können das besser vorbereiten, wenn Sie sich bis donnerstags um 12.00 Uhr im Pfarrbüro anmelden (Di. und Do. von 10.00 bis 12.00 Uhr) telefonisch (60442) oder per Mail pfarrbuero.limburgerhof(at)evkirchepfalz.de Außerhalb dieser Zeiten können Sie sich auch in den Pfarrämtern anmelden. Natürlich können Sie unsere Gottesdienste auch spontan besuchen. Es ist hilfreich, wenn Sie dazu einen Zettel vorbereiten und abgeben, auf dem Ihr Vorname, Nachname, Adresse und Telefonnummer steht. Dies ermöglicht eine schnelle und korrekte Registrierung.

- Die aktuellen allgemeinen Hygieneregeln sind einzuhalten: Nutzung von Desinfektionsmitteln, Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) oder einer Maske des Standards KN95/N95 oder FFP2, keine erkennbaren Erkältungssymptome. Ebenso gilt das Abstandsgebot. In den Gottesdiensten darf nicht gesungen werden.

--> Zum Online-Gottesdienst aus der Kooperationsregion

Näher als du denkst: jüdisch beziehungsweise christlich

Im Jahr 2021 existiert jüdisches Leben in Deutschland nachweislich seit 1700 Jahren. Das ganze Jahr hindurch wird jeden Monat mit einem Plakat ein jüdisches Fest oder Thema in den Blick genommen, dem ein christliches Fest oder Thema gegenübergestellt wird. Sowohl Nähe als auch Unterschiedenheit werden dabei erkennbar, Verbindendes und unverwechselbar Eigenes.

--> 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

--> Kommentare und Videos zu 1700 Jahre jüdischem Leben in Deutschland

--> Weiterführende Literatur

Bewahrung der Schöpfung...

...ist ein zentraler Auftrag an uns Christen. In der Aktion "Grüner Gockel"    und mit der Installation einer Fotovoltaikanlage ( Stromerzeugung seit September 2007: 450.000 kWh ) wird dieses Thema aufgegriffen und umgesetzt. Über Einzelheiten informiert unser Umweltbericht

Leitbild und Schöpfungsleitlinien

Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Sonntag, 28. November 2021

Deine Gnade soll mein Trost sein, wie du deinem Knecht zugesagt hast. Psalm 119,76

Ein Mensch war in Jerusalem mit Namen Simeon; und dieser Mensch war gerecht und gottesfürchtig und wartete auf den Trost Israels, und der Heilige Geist war auf ihm. Lukas 2,25