Direkt zum Inhalt springen

Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie uns besuchen. Die Protestantische Kirchengemeinde Limburgerhof liegt innerhalb der Metropol-Region Rhein-Neckar und hat etwa 3.300 Mitglieder.

Nachrichten aus der Gemeinde

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Planungen der Instandsetzungsarbeiten an der Kirche mit Wiederaufbau des Tambours laufen

Die Planungen der Instandsetzungsarbeiten an der Kirche laufen. Zur Zeit befinden wir uns in der Phase für die Ausschreibungen. Weiteres hier...

Info-Broschüre zur Kirchensanierung erschienen

Aktuell ist unsere Infobroschüre zur Kirchensanierung erschienen, die Sie --> hier lesen können!

Unser aktueller Spendenstand

Unser Spendenkonto

Prot. Verwaltungszweckverband Speyer-Germersheim

Sparkasse Vorderpfalz
IBAN DE94 545500100240500405
BIC: LUHSDE6AXXX

Verwendungszweck:
Limburgerhof-Gemeindearbeit oder  Ihre konkrete Spendenabsicht

Kochbuch "Heimatküche"

Das neue Kochbuch "Heimatküche" will mit seinen gesammelten Rezepte einen Einblick geben, wo die Menschen, die in Limburgerhof leben, ihre Herkunfts- oder Seelen-Heimat haben. Das spiegelt sich nun in Rezepten aus Norddeutschland oder aus China, aus Frankreich oder aus Südamerika wider. Unübersehbar ist auch, dass der Schwerpunkt der Heimatgefühle deutlich in der Pfalz liegt.

Das neue Kochbuch „Heimatküche“ ist für 15,00 Euro bei der Buchhandlung Oelbermann und im Bürgerbüro erhältlich.

Bewahrung der Schöpfung...

...ist ein zentraler Auftrag an uns Christen. In der Aktion "Grüner Gockel"    und mit der Installation einer Fotovoltaikanlage ( Stromerzeugung seit September 2007: 387.000 kWh ) wird dieses Thema aufgegriffen und umgesetzt. Über Einzelheiten informiert unser Umweltbericht

Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Mittwoch, 13. November 2019

Er wird herrlich werden bis an die Enden der Erde. Micha 5,3

In Jesus Christus wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig, und ihr seid erfüllt durch ihn, der das Haupt aller Mächte und Gewalten ist. Kolosser 2,9-10